„Bei meinem Barte, jene, die ihren eigenen Segen schmieden, müssen niemals darum bitten“

Kor Cindervein: Zwergenpaladin [1]

Die Zwergenpaladine haben großen Respekt vor der Bedeutung der Tradition und davor, wie nur ein Einziger, eine Opferung, den Unterschied bewirken kann zwischen Schmerz und Erlösung.

Hintergrund

Die Menschen haben die Zwerge viel über das Heilige Licht gelehrt und darüber, wie wichtig der Orden der Paladine für sie und für den Schutz von ganz Azeroth ist. Und obwohl der Akt der Selbstopferung nicht ausschließlich von den Rittern der Silberhand durchgeführt wird, betrachten sie ihn als Kernstück ihres Glaubens. [2]

Allgemeines

Das Licht gibt den Zwergenpaladinen die Kraft, dem erschütterten Land Frieden und Schutz zu bringen. [3] Einige fürchten sie daher mehr als die Drachen. Einige beneiden sie mehr als selbst die begnadetsten Schmiede. Einige preisen ihre Stärke im Kampf. Andere freuen sich an ihrem Glauben. Einige sind einfach nur neidisch, dass sie sie unter den Tisch trinken können. Was auch immer andere über sie denken: Zwergenpaladine sind unter den besten Beschützern von ganz Azeroth und das Heilige Licht gibt ihnen so viel Kraft, wie sie es stärken. [4] Jene, die die Macht des Lichts unterschätzen, tun dies nur einmal. [5]

Zitate

  • "Mich kriegst du so schnell nicht klein, Bürschchen." - Balrak Starkstein TCG TdG, 98
  • "Wahre Tugend liegt in Standhaftigkeit." - Hadrack der Ergebene TCG TdG, 112

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.