„Bürschchen, der beste Weg, um den Angriff eines Gegners zu vermeiden, ist außerhalb seiner Reichweite zu stehen.“

Magraff "Spatzenauge" Eisenhammer: Zwergenjäger [1]

IconSmall Dwarf Male.gif IconSmall Hunter.gif Zwergenjäger haben eine lange Tradition im verschneiten Dun Morogh. Ob als Gebirgsjäger oder als Scharfschütze, sie haben viele Talente, die für das Überleben in der rauen Wildnis und den Schutz von Khaz Modan nützlich sind. Dabei jagen sie ebenso gern unter der Erde wie über ihr. Auch die Greifenreiter und Mörsertrupps zählen zu ihnen. Die unzivilisierten Gebiete der Scherbenwelt z.B. sind natürlich ganz anders als Dun Morogh, aber zwergische Jäger mochten Herausforderungen schon immer. [2]

Beschreibung

Zähmer der Wildtiere, meisterlicher Schütze, erprobter Fährtenleser... was will ein Zwerg sonst noch in seinem Leben erreichen? Für all dies zusammen muss er aber äußerst intelligent und sehr geduldig sein. Der Weg des Jägers ist kein einfacher. Ein Zwerg benötigt viel Übung, um auch nur so gut zu werden wie der Scharfschütze im niedersten Rang. [3]

Arten

Gebirgsjäger

Die zwergischen Gebirgsjäger bilden traditionell eine Art Wach- und Schutztruppe, die hauptsächlich in Dun Morogh, Loch Modan, dem Alteractal und dem Vorgebirge des Hügellands tätig ist. Ihre Bewaffnung besteht üblicherweise aus Gewehren und Handäxten.

Konzepte

Zitate

  • "Deine Kameraden zu beschützen ist oft dasselbe, wie dich selbst zu beschützen." - Grumpherys, Zwergenjäger [4]
  • "Wenn es um das Jagen eht, dann ist nichts wichtiger als Eure Ausrüstung, aber wir können ein andermal über meinen neuen Schrapnell-Blaster sprechen." - Grif Wildherz, Jägerlehrer in Kharanos.

Quelle

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.