Einst eine große Stadt der Hochgeborenen, Heimat einiger der meistverehrten Nachtelfen Kalimdors, wurde Vashj'ir während der Teilung vom großen Meer verschlungen und galt als für immer verloren.

Allgemeines

Königin Azshara, früher eine geliebte Anführerin der Nachtelfen, entging dem Tod in den Tiefen des Meeres als der Brunnen der Ewigkeit implodierte. Doch diese Rettung war mit hohen Kosten verbunden, denn die Königin und viele ihrer Anhänger verwandelten sich in die furchtbaren Naga und waren fortan verdammt, für Jahrtausende die Meere zu durchwandern.

Für die heutigen Bewohner von Azeroth bleibt die Existenz dieses Volkes weitgehend im Verborgenen. Lediglich der Irdene Ring hat erfahren, dass Azsharas Naga die Kontrolle über Vashj’ir übernommen haben. Ihre Ziele bleiben unbekannt, während die Schreie der Elemente aus dem Abgrund nach Azeroth dringen.[1]

Die versunkene Stadt

Sunken City (Konzept von Justin Kunz '10)

Vashj’ir ist ein Gebiet für den Stufenbereich von 78 bis 82 in World of Warcraft: Cataclysm. Spieler werden die Tiefen des großen Meeres erkunden und die Naga daran hindern, unermessliche Macht aus dem Reich von Neptulon dem Gezeitenjäger zu schöpfen.

Das weitläufige Unterwassergebiet wird von einem bisher nicht dagewesenen Überlebenskampf gegen die überwältigende Überzahl der Naga geprägt sein und mehrere Knotenpunkte für Quests beinhalten.

Darunter Schiffe und Unterseeboote der Horde und Allianz – neue Mechaniken für die Reise und den Kampf unter Wasser, mehrere abgeschlossene und trockene Unterseehöhlen, zwei neue Instanzen für fünf Spieler ("Thron der Gezeiten" und "Der Meeresschlund") und zum ersten Mal die Möglichkeit, die Ruinen der einstmals mächtigen Stadt Vashj’ir zu erkunden!

Hintergrund

Expedition ins Ungewisse

Der Irdene Ring hatte die wasserreichen Gefilde von Vashj'ir als Quelle zerstörerischer Energien des Feindes ausgemacht. Es war unklar, mit welchen Gefahren sie es dort zu tun hatten und so waren jegliche Informationen, die die Truppen von Allianz und Horde dort sammeln konnten, von großem Wert. [2]

Kampf um die Kontrolle

An der Küste der Östlichen Königreiche war eine neue Landmasse aufgetaucht und die wichtige Schlacht um die Kontrolle dieser Insel war bereits im vollen Gange. Wenn die Horde dort gewann, war Sturmwind komplett unverteidigt. Diese Chance ließ sich die Horde nicht entgehen und so stachen die Kriegsschiffe der Horde von der Messerbucht in Durotar aus in See. [3] Doch die Allianz erfuhr schon bald, dass die Horde vor der Küste einen Angriff auf Sturmwind plante und rief ihrerseits die Bürger auf, sich als Freiwillige zu melden, um die Feinde Zurückzuschlagen. [4]

Die Seeschlacht am Seefahrergrab

Im Kampf um die Kontrolle der neuen Landmasse und über die wichtigsten Handelsrouten kam es über dem Gebiet des Tang'tharwaldes von Vashj'ir zu einer großen Seeschlacht zwischen Allianz und Horde. Die Schlacht war heftig und unerbittlich. Doch die beiden Fraktionen waren nicht alleine in diesen Gewässern... Die Seeschlacht erregte die Aufmerksamkeit einer gewaltigen Kreatur aus der Tiefe, die die Truppen von Allianz wie Horde zur Beute machte. Gewaltige Tentakeln zerschmetterten die Schiffe und zogen alles mit sich auf den Meeresboden. Dieser Ort wurde seitdem als "Seefahrergrab" bekannt.

Der Tang'tharwald

Viele der Überleben wurden kurz darauf von Naga angegriffen und gefangen genommen. Nur Wenige entkamen ihrer Verschleppung und wurden von den Schamanen des Irdenen Rings unter der Führung von Erunak Steinsprecher‎‎ gerettet. Im Tang'tharwald beim "Verhängnis der Legion" suchten sie Zuflucht in den Lufträumen der umgekippten Schiffswracks von "Der Ewige Kreislauf" und dem "Salzkutter".

Rohstoffe

Subzonen

Vash'jir ist in drei Subzonen unterteilt:

Erkundet Vashj'ir

Name Subzone Kurzbeschreibung
Beth'moragrat Schimmernde Weiten
Brühgraben Abyssische Tiefen
Das Skelettriff Tang'tharwald
Die Umklammerung Tang'tharwald Eine Festung der Naga der Zin'jatar.
Glimmertiefenschlucht Schimmernde Weiten
Gurboggels Fels Tang'tharwald Gilblinrevier unter Führung von König Gurboggel.
Korthuns Ende Abyssische Tiefen
L'ghorek Abyssische Tiefen L'ghorek ist ein Halbgott der vom Schattenhammerkult der Macht beraubt wurde um diese für die Erschaffung von Aszendanten zu nutzen.
Meeresdickicht Abyssische Tiefen
Nagers Friedhof Tang'tharwald
Nespirah Schimmernde Weiten Nespirah ist ein Schneckenähnlicher Halbgott der von den Naga kontrolliert wird.
Ruinen des Thelseraitempels Schimmernde Weiten
Ruinen von Vashj'ir Schimmernde Weiten
Sandstrand Schimmernde Weiten Flugpunkte für Allianz und Horde an der Oberfläche.
Schimmernde Grotte Schimmernde Weiten
Schwarzrauchgraben Abyssische Tiefen
Seefahrergrab Tang'tharwald Schauplatz einer großen Seeschlacht zwischen Allianz und Horde.
Silberfluthöhle Schimmernde Weiten Hauptbasis des Irdenen Rings.
Tiefenlichtkluft Abyssische Tiefen
Tiefflossengrat Abyssische Tiefen
Verhängnis der Legion Tang'tharwald Wrackansammlung auf dem Meeresgrund. U.a. "Der Ewige Kreislauf" und "Der Salzkutter".
Verlassenes Riff
Wirbelnder Abgrund Abyssische Tiefen Dieser Abgrund birgt das Reich von Neptulon dem Gezeitenjäger.

Nachtliga-Tenor

Events

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.