Forscherliga-Wiki
Advertisement
Ständerat3.png

Der Ständerat zu Sturmwind ist ein Reichsorgan für die Entscheidungen des Königreichs Sturmwind. Er spricht nicht für die Allianz, sondern nur für die Belange des Königreiches im Namen Seiner Majestät.

Zusammensetzung

Der Rat setzt sich wie folgt zusammen (inkl. Stimmen - Stand 10/2013):

  1. Klerus = 1 Stimme
  2. Adel/Ritterschaft = 1 Stimme
  3. Bürgerschaft = 1 Stimme

Jeder Stand hat einen Vorsitzenden, der die Meinung des Standes und seine Stimme abgibt. Derzeit sind dies:

1. Klerus = "Legat", der Legat wird alle 6 Monate neu gewählt

aktuell: Jack "Kiuas" Bateran (Scharlachrote Faust)

2. Adel/Ritterschaft = hat sich auf einen 3 monatigen Wechsel zwischen den höchsten Amtsträgern geeinigt

aktuell: Baron Selfried of Dunmouth (Orden des Erbauers)

3. Bürgerschaft = Vertreter wird ebenso alle paar Monate neu gewählt

aktuell: Heath Williams (Königliches Wachregiment)

Jedes Mitglied eines Standes kann gerne bei der Versammlung anwesend sein. Es hat aber Ruhe zu wahren bzw. kein Rederecht. Ansonsten wird man durch die anwesende Stadtwache entfernt werden.

Moderiert wird der Rat von der Magistratur Sturmwinds, welche ebenso das Protokoll der Sitzungen führt.

Abwicklung der Tagesordnung

Ständerat 2010

Im Vorfeld einer Ratsversammlung werden bestimmte Punkte auf die Tagesordnung gesetzt (inkl. Äußerungsrechte von Standesmitgliedern, die persönlich etwas vor den Rat vorbringen wollen – was aber limitiert ist und je nach Tagesordnung angepasst werden muss). Die Punkte für die Tagesordnung sollten in schriftlicher Form eingereicht werden und maximal bis eine Woche vor der nächsten Sitzung benannt sein. Somit hat jeder Stand Zeit, sich über die einzelnen Punkte klar zu sein und wie sein Vertreter entsprechend stimmen soll. Die Entscheidung des Rates sollte im Vordergrund stehen, nicht die Debatte. (Diese wird in den Ständen geführt). Jeder Stand organisiert sich selbst; der Stand der Adeligen und Ritter bespricht sich beispielsweise in der Versammlung der Ritter.

Jeder Stand hat das Recht, Tätigkeiten, die ein anderer Stand durchführt, vor dem Rat zu Disposition zu bringen. Dann wird über diesen Tatbestand abgestimmt und der „unterlegene Stand“ hat sich dem zu beugen. Sollte aus irgendeinem Grund direkt in der Ratssitzung eine Abstimmung nötig werden, so hat jeder Vertreter der Stände das Recht, seine Stimme zum Wohle des Standes nutzen, ohne vorher den Stand befragt zu haben. Seine Entscheidung sollte er aber im Nachgang vor seinem Stand rechtfertigen müssen.

Sonderrechte

Der Ständerat in seiner II. Sitzung.

1. Ketzerbann (Exkommunikation)

Wenn die Kirche meint, dass eine Organisation, die weltliche Bündnisstrukturen betrifft oder zu sehr in das Weltliche hinein langt, der Ketzerei anheim gefallen ist, aber im Rat keine Mehrheit dafür findet, diese Organisation zu Ketzern zu erklären (weil Adel und Bürger dagegen stimmen), hat sie dennoch das Recht, den Ketzerbann auszurufen und die restlichen Stände zu zwingen, diesen zu akzeptieren. Der Adel und Bürger können dagegen protestieren, doch es wird erwartet, dass sie aktiv (ggf. sogar mit Krieg) gegen diese Organisation vorgehen.

Sollte sich der Vorwurf der Kirche aber als falsch herausstellen, kann es zu weitreichenden Konsequenzen führen. Eine Gnaden- und Erklärungsfrist für die benannten Ketzer sollte eingeräumt werden. Aber nur die Kirche kann diesen Bann lösen.

2. Reichsbann (Für vogelfrei erklären)

Ist faktisch das gleiche wie der Ketzerbann, nur aus der weltlichen Sicht (und wird nur im Rat vorgetragen, wenn es religiöse Fraktionen betrifft). Beim Reichsbann müssen aber beide Stände (Bürger und Adel) dafür sein, sonst wird er nicht ausgesprochen. Ein Ketzerbann zieht automatisch einen Reichsbann nach sich, umgekehrt ist es nicht so.

3. Kirchenasyl

Wenn jemand der weltlichen Macht oder Ähnlichem entfliehen will, kann er beim Klerus um Kirchenasyl bitten. Die weltliche Macht muss das zunächst akzeptieren, kann aber das natürlich im Rat vorbringen.

4. Ehre

Die Ehre eines Ritters oder Adeligen ist alles. Er kann seine Ehre und Person als Schutz über jemand anderes stellen. (Beispiel: Jemand wird von der Heiligen Inquisition oder der Wache verfolgt und sogar festgesetzt. Ein Ritter/Adeliger bringt sich für diese Person ein und könnte sogar eine Freilassung verhandeln – mit dem Versprechen, dass die Person sich nicht entzieht oder ähnliches. Geht die Person dennoch stiften oder macht was „Falsches“, ist die Ehre und somit der Ritter im Eimer – mal abgesehen davon, dass er dann selbst dran wäre).

5. Immunität

Mitglieder der Stände genießen eine gewisse Immunität vor Verhaftungen. Sollten geistige oder weltliche Instanzen trotzdem jemanden festsetzen, kann dies nur aus dringenden Gründen passieren. Diese Gründe müssen bei der nächsten Sitzung vor dem Rat erörtert werden. Die drei Vertreter der Stände genießen vollständige Immunität bis dieser Status aufgehoben wird.

Zuständigkeiten

Jede Fraktion darf agieren, was Ihr beliebt und im Sinne Ihres Aufgabengebietes zu liegen scheint. Missfällt dem einen Stand aber das Tun eines anderen Standes, so darf es vor den Rat zur Abstimmung gebracht werden. Die Mehrheit entscheidet und der unterlegende Stand hat sich dem zu beugen.

Statusvergaben

Neben der Immunität für Vertreter der drei Stände kann der Rat unter anderem den Diplomatenstatus an bestimmte Personen vergeben.

Bisher vergebene Diplomatenstati:

  • Hochinquisitor Robîn von Baskerville als Diplomat für die Scharlachrote Faust
  • Amothana Greifenschwinge als Stellvertreterin für Hochinquisitor von Baskerville

Geschichte des Ständerates

Einst bildete sich der Rat aus folgenden Ständevertretern:

  1. Klerus = Großinquisitor Kerzufal
  2. Adel/Ritterschaft = Herzog Atheldan von Steinwacht
  3. Magistratur/Bürgerschaft = Baroness Elisera von Greifenfels


Siehe auch

  • Versammlung der Ritter - Zusammenkunft der Ritter Sturmwinds, u. a. als Vorbereitung für den Ständerat.
  • Klerusgremium Sturmwind - Zusammenkunft der Geistlichen Sturmwinds und der Kirche des Lichts u. a. als Vorbereitung für den Ständerat.
  • Stadtrat Sturmwind - Vormaliger, thematisch ähnlich gelagerter Rat für Sturmwind. (Aktiv 2007 bis 2008)
  • Bürgerrat Sturmwind - Zusammenkunft der Bürger Sturmwinds u. a. als Vorbereitung für den Ständerat
Advertisement