Quel'Delars Ruh befindet sich im Nordosten von Eiskrone, direkt südlich des Argentumturniers. In der Mitte steckt ein Schwert im Eis, unter dem ein Drachenschädel zu sein scheint. Das ganze wird umringt von 5 Torbögen, in denen jeweils eine Laterne hängt. An dieser Stätte halten sich ebenso zwei Repräsentanten des Silberbundes und der Sonnenhäscher auf, Caladis Prunkspeer und Myralion Sonnenfeuer.

Quel'Delar

Der ramponierte Schwertgriff

Eines Tages brachten einige Abenteurer einen ramponierten alten Schwertgriff zu Myralion Sonnenfeuer und Caladis Prunkspeer nach Quel'Delars Ruh, den sie in den Gefrorenen Hallen der Eiskronenzitadelle gefunden hatten. Dieser Gegenstand hatte schon bessere Tage gesehen. Doch bevor er von der Klinge gebrochen wurde, musste es sich dabei um ein wunderschönes Beispiel der Schmiedekunst gehandelt haben. Die eleganten Symbole und exotischen Edelsteine, die den Griff schmückten, ließen darauf schließen, dass die Waffe womöglich einer mächtigen Person gehörte. Natürlich waren sowohl der Silberbund als auch die Sonnenhäscher am Fund eines solchen Artefakts interessiert. Diese Klinge war gewiss kein Erzeugnis der Geißel und Waffen dieser Qualität konnten nur von einigen wenigen Geschöpfen Azeroths hergestellt werden. Myralion und Caladis wollten deshalb mit jenen Geschöpfen in Verbindung treten und sehen, ob sie ihnen bei der Identifizierung der Waffe behilflich sein konnten. [1] [2]

Das Wissen der Drachen

Myralion Sonnenfeuer und Caladis Prunkspeer kamen schnell zu der Ansicht, dass dieser Schwertgriff ganz eindeutig von einer sehr alten, sehr mächtigen Waffe stammte. Die Frage war nur: Von welcher? Diese Muster sind waren ihnen unbekannt, doch sie hatten ihre Möglichkeiten noch nicht ausgeschöpft. Korialstrasz, besser bekannt als Krasus, war schon lange Zeit mit den Quel'dorei und den Kirin Tor befreundet. Vielleicht konnte er mit seinem umfangreichen Wissen und seinen Beziehungen weiterhelfen. So galt es, zur höchsten Ebene des Wyrmruhtempels in der Drachenöde zu reisen und ihn um Rat zu bitten. Danach setzten sich Myralion und Caladis mit Magister Hathorel bzw. Arkanist Tybalin in Dalaran in Verbindung, denn es galt ein altes Buch von Krasus aus den Händen der jeweils anderen Fraktion wiederzubeschaffen. Ohne dieses Buch hatten sie kaum eine Chance, das Rätsel um das Schwert in Eiskrone zu lösen oder seine Macht freizusetzen. [3]

Spekulationen

Nachdem ihr das Schwert Quel'Serrar in Onyxias Atem erhitzt und zu dem Hüter des Wissens Lydros in Düsterbruch zurückgebracht habt, erzählt er Euch, dass viele verschiedene Versionen des Schwertes Quel'Serrar während der letzten Jahre existierten. Die Eigenschaften sind dabei abhängig davon, welcher der Drachenschwärme das Schwert erhitzt hat. Er erzählt außerdem von einem legendärem Schwert, das einst existiert haben könnte, welches die Eigenschaften aller 5 Drachenaspekte besaß und Prismatisches Quel'Serrar genannt wird. Die 5 Torbögen und die daran hängenden Laternen könnten die 5 Drachenschwärme und deren Atem darstellen. Der im Eis eingefrorene Drachenschädel könnte ein weiteres Merkmal dafür sein, dass es sich hierbei um das Prismatische Quel'Serar bzw. Quel'Delar, wie es demnach wohl heißt, handelt.

Personen

Name Kurzbeschreibung
Caladis Prunkspeer Ein hochelfischer Repräsentant des Silberbundes.
Drugan Tiefzug Als Mitglied der Forscherliga arbeitet Drugan hier vor Ort an einem Bericht über dieses Artefakt für Brann Bronzebart.
Myralion Sonnenfeuer Ein blutelfischer Repräsentant der Sonnenhäscher.

Quellen

  1. Quest [80]: Der ramponierte Schwertgriff (Horde)
  2. Quest [80]: Der ramponierte Schwertgriff (Allianz)
  3. Quest [80]: Das Wissen der Drachen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.