Die Platten von Uldum sind ein sagenumwobenes Artefakt - von den Schöpfern hergestellte Scheiben, die den Zugang zum Areal von Uldum ermöglichen. Auf diesen Scheiben sind spezielle Daten zu den Aktivitäten der Schöpfer in dieser Gegend gespeichert. Vom Aussehen und vom Umfang her sind sie fast identisch mit den Scheiben von Norgannon. Die Zeichen darauf haben jedoch unmittelbar mit Informationen über Uldum zu tun und nicht mit dem Uldaman-Komplex.

Ein erneuter Besuch

Die Schöpfer haben mehrere Sätze der Platten von Uldum zu ihrem speziellen Zweck geschaffen. Die Schöpfer kontrollieren die Verteilung der besagten Scheiben für alle Bereiche der Welt. So ist denn auch ein erneuter Besuch Azeroths geplant. In Zukunft könnten daher neue Scheiben in Umlauf kommen. Die vorhandenen Scheiben wurden nur an jene Gruppen ausgegeben, die gewisse Sicherheitsanforderungen erfüllten. Die Schöpfer nuten Besuche, wenn sie die Kontrolle über von ihnen erschaffene Welten zurückerlangen wollen. Dies geschieht, wenn externe oder interne Kräfte die Matrixdynamik der jeweiligen Welt durcheinander bringen. Man sollte diese Maßnahmen der Schöpfer nicht auf die leichte Schulter nehmen. Weitere Informationen zum geplanten Besuch dieser Welt kann man dem entsprechenden Datenspeicher entnehmen, der alle Pläne der Schöpfer hinsichtlich eines Besuchs enthält.

Schlüssel auf einem Schlüsselring

Zusammen mit den Scheiben von Norgannon stammen sie aus der Zeit der Erschaffer und es sieht so aus, als wären die Scheiben nur Teile eines vollständigen Satzes - wie Schlüssel auf einem Schlüsselring, wenn man so will - die mit den Platten von Uldum vervollständigt würden. Damit würde man neues Wissen über die Titanen und ihre Werke erlangen. Doch die Zwerge der Forscherliga scheinen mit ihren Forschungen bezüglich des Erbes der Titanen derzeit in einer temporären Sackgasse zu stecken. Sie brauchen die Platten von Uldum, aber sie haben keinen Schimmer, wo diese sein könnten. Sie müssen eine Menge Nachforschungen anstellen, um einen guten Einsatzplan zusammenzustellen und die Forscher sind sich einig - die beste Vorgehensweise ist es, diese Angelegenheit erst einmal ruhen zu lassen, bis sie die Gebiete, in denen diese Scheiben versteckt liegen könnten, etwas eingrenzen können.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.