Forscherliga-Wiki
Advertisement

Das Mogu'shangewölbe wurde mit der Erweiterung World of Warcraft: Mists of Pandaria der erste neue Schlachtzug mit sechs Bossen für Charaktere der Stufe 90. Er ist im Gipfel von Kun-Lai angesiedelt. Der Komplex besteht u.a. aus der Estrade der Eroberer mit der Goldenen Halle, dem Archiv mit der Kaiserhöhe und der Schmiede des Unendlichen mit der Halle der Former und der geheimnisvollen "Maschine von Nalak'sha".

Hintergrund

Die Mogu sind ein altes Volk böser Zauberer, die Ogern ähneln und einst Pandaria beherrscht haben. Eines Tages wurden alle kämpfenden Mogufraktionen unter einem einzigen tyrannischen Kriegsherrn, dem Donnerkönig, vereint. Der Donnerkönig gelangte auf „Mogu-Art“ an die Macht, indem er einen Rivalen nach dem anderen ausschaltete. Der Legende nach gelang ihm dies mit der Hilfe eines geheimnisvollen Artefakts, das er in den Tiefen eines Berges gefunden hatte. Nachdem er die Macht an sich gerissen hatte, errichtete er das Mogu'shangewölbe, um sein Geheimnis zu bewahren und zu beschützen, und verwandelte die Umgebung in eine Art Schrein, der dem Moguimperium gewidmet war. In dem Bauwerk befinden sich viele verschollene Artefakte des Imperiums und es ist die letzte Ruhestätte der Geister der alten Mogukönige.

Zu der Zeit, als Mists of Pandaria beginnt, ist der Donnerkönig schon lang verschwunden und das Moguimperium ist in einzelne Fraktionen zerfallen. Wie es bei allen mächtigen Geheimnissen der Fall ist, hat das Gewölbe viele Interessierte angelockt, darunter auch die Trolle der Zandalar, die in das Gewölbe eindringen wollen, um die uralte Quelle der Mogukraft an sich zu reißen. Sie ist der Schlüssel für das Überleben ihres Stammes.

Eintreffen der Helden

Wenn die Helden von Allianz und Horde eintreffen, schließen sie sich einem pandarischen Meister der Lehren an, der den Weg in das Gewölbe kennt. Diese Helden sind die ersten Lebewesen, die die Mogu'shangewölbe nach etlichen Jahrtausenden betreten. Durch ihr Eindringen jedoch erwachen die riesige Qilen – magische löwenartige Steinfiguren - in ihre Ruhestätte wieder als hartnäckige Wächter zum Leben; und auch anderen Beschützer, wie dem Himmelsdrachen Elegon und den Geistern der Mogukönige aus vergangenen Zeiten werden diese Helden auf ihrem Weg begegnen, wenn sie tiefer in das Gewölbe eindringen.

Auch die Anwesenheit des Donnerkönig ist noch spürbar. Die ursprüngliche Quelle seiner Kraft, die Maschine von Nalak'sha, liegt in den Tiefen des Gewölbes versteckt und die Mogu haben gelernt, diese Kraft zu nutzen, um die meisten Wächter zu erschaffen. Aufmerksame Helden bemerken außerdem einen gewissen „titanischen“ Einfluss bei den Verteidigungsmitteln des Baus. Sie werden lernen und verstehen, wie es den Mogu gelungen ist, Pandaria so lange zu beherrschen.

Schlachtzug-Beschreibung

Mogushangewölbe Karte.jpg

Die Mogu, voller Stolz auf ihre Überlegenheit, bewahrten die ausführlichen Aufzeichnungen ihrer Errungenschaften in einem gewaltigen Gewölbekomplex auf. Die Konstruktion dieser Hallen geht auf eine Zeit vor dem Beginn pandarischer Geschichtsschreibung zurück, sodass ihre Ursprünge im Verborgenen liegen.

Einst gab es Gerüchte von einer gewaltigen Armee im Inneren der Anlage - deshalb war sie auch eines der ersten Ziele der Pandarenrebellion. Zusammen mit dem Untergang des Mogureichs wurde das Gewölbe versiegelt. Seit dem Verschwinden der Mogu wachen grimmige magische Wesen über die verlassenen, heiligen Kammern. [1]

Die innerste Kammer

In der innersten Kammer der Gewölbe erwartet die Eindringlinge eine Armee Terrakottakrieger, die sich in den Nischen der Wände befinden... und zum Leben erwacht. Es ist „Der Wille des Kaisers“ und stellt die letzte Verteidigungslinie im Gewölbe zwischen den Helden von Allianz und Horde und der geheimnisvollen Kraftquelle dar, die dem Donnerkönig einst geholfen hat, an die Macht zu gelangen, der Maschine von Nalak'sha.

Bosse

Verwandte Themen

World of Warcraft: Mists of Pandaria
MoP45x20.png
Mists of Pandaria (Hauptartikel)  •  Pandaria  •  Die Verhüllte Treppe  •  Die Wandernde Insel  •  Gipfel von Kun-Lai  •  Insel des Donners  •  Jadewald  •  Krasarangwildnis  •  Schreckensöde  •  Tal der Ewigen Blüten  •  Tal der Vier Winde  •  Tonlongsteppe  • 
Kategorie:Mists of Pandaria  •  Pandaria  •  Pandaria Buch  •  Pandaria Fraktion  •  Pandaria Instanz  •  Pandaria NSC

Quellen

Einzelnachweise

Advertisement