Qsicon Exzellent.svg Dieser Beitrag wurde als exzellenter Artikel im Spotlight der Woche vorgestellt.


„Ich habe den Aufstieg und Untergang von Imperien gesehen... Geburt und Ausrottung ganzer Spezies... Unzählige Jahrtausende lang war die Dummheit der Sterblichen die einzige Konstante [...] Mein Meister hat mir die Zukunft gezeigt. [...] Azeroth wird in Dunkelheit wiedergeboren. Yogg-Saron wird befreit. Das Pantheon wird fallen!“

Halle der Blitze: Loken

Der oberste Wächter Loken ist ein titanischer Steinwächter in den Hallen der Blitze von Ulduar. Diese Schildwache wurde von den Schöpfern zum Befehlshaber über die Aesir (Sturmriesen) und Vanir (Steinriesen) und zum Beschützter über Azeroth ernannt, nachdem die Alten Götter den "Fluch des Fleisches" in die Welt gesetzt hatten und daraufhin von den Titanen getötet bzw. in den Tiefen der Erde eingesperrt wurden.

Beschreibung

Azeroths Haupteinheit wurde die Aufgabe übertragen, Yogg-Saron sicher in seinem Gefängnis zu verwahren. Niemand hätte vorhersehen können, dass der Bewahrer, der die Welt vor der Böswilligkeit des Alten Gotts schützen sollte, für ihren Untergang verantwortlich sein würde. [1]

Hintergrund

Aus noch unbekannten Gründen war Loken aber auch der Anlaß für den Kampf zwischen den Aesir und Vanir. Doch er neutralisierte daraufhin alle verbliebenen Aesir und Vanir und erzwang somit die Beendigung des Konflikts. Loken initiierte sodann eine Stasis mehrerer Völker, unter ihnen die Irdenen, Riesen und Vrykul, und bestimmte verschiedene Internierungslager. Seine Rolle in der Geschichte wird im Tribunal der Zeitalter in den Hallen des Steins von Ulduar erzählt.

Der abtrünnige Titan

Loken.jpg

Man munkelte, dass Loken schon lange nicht mehr seinen Schöpfern diente. Man flüsterte von einem dunklen Übel unter Nordend, eines das selbst die Titanen nicht ausmerzen konnten. Und durch die Torheit der Völker sei es geweckt worden.

Noch vor dem grausamen Lichkönig gab es Dunkelheit auf Nordend und dieser Dunkelheit musste Loken sich unterwerfen. Der Alte Gott Yogg-Saron streckte seine Klauen nach Azeroth aus, und Loken war dabei eine seiner Schlüsselfiguren. Denn Loken wollte für die Befreiung des Alten Gottes sorgen.

Im Inneren der Hallen der Blitze stand Loken kurz davor, der Welt ein Ende zu bereiten. Er saß dort und lauschte dem verrückten Geflüster des Alten Gottes, der unter Nordend gefangen war. Sein Tod wäre ein herber Rückschlag für diese Pläne. [2]

Gegen die Steinriesen

Loken soll es auch sein, der den Eisenzwergen im Krieg gegen die Steinriesen die Befehle gab. Aus seinem Versteck heraus führte er die Aufsicht über die Kriegsvorbereitungen mit dem Ziel, die Steinriesen auszulöschen. In Dun Argol in den Grizzlyhügeln befehligte er die Eisenzwerge. Diese sollten die Produktion von Kriegsgolems erhöhen, bevor der Anführer der Steinriesen und seine Armee Ulduar erreichten. Die Zwerge formten soviele Steinriesen um, wie sie konnten und zerstörten diejenigen, die sich nicht unterwarfen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.