Qsicon Exzellent.svg Dieser Beitrag wurde am 05. September 2011 als exzellenter Artikel im Spotlight der Woche vorgestellt.


„Für einen flüchtigen Moment sah ich Lo'Gosh durch die Bäume hindurch, ein Wesen aus Zorn und Licht zugleich. [...] Die Vandalen schmolzen unter dem Kuss seiner Klauen dahin wie Wachs.“

Takrik Wutheuler: Schrein von Goldrinn

Lo'Gosh, der Geisterwolf, ist ein von den Orcs verehrter Gott. Bei den Nachtelfen und den Mitgliedern der Allianz ist dieser Ahn unter dem Namen "Goldrinn" bekannt. Sein Schrein, der Schrein von Goldrinn befindet sich in der Wolfsschlucht, im Nordwesten auf dem Berg Hyjal.

Allgemeines

Der Wolfsgeist ist besonders für die Horde von größter Wichtigkeit. Seine Standhaftigkeit im Angesicht des Feindes war für alle Völker eine wahre Inspiration, egal, wie verschieden sie sein mögen. [1] [2]

Lo'Gosh verkörpert den Geist des Jägers, den animalischen Instinkt, der erwacht, wenn wilde Wesen Nahrung riechen oder Gefahr für ihre Kinder sehen. Er war immer bei den Orcs und als Teil ihrer Horde lebt sein Erbe in den orcischen Instinkten und im orcischen Blut weiter. Er ist in vielerlei Gestalt sowohl in Draenor, als auch auf Azeroth erschienen. In Azeroth sieht man ihn als großen weißen Wolf, grimmig und verschlagen. [3]

König Varian Wrynn

Es gab wohl nur einen einzigen Menschen, der von den Orcs den ehrenvollen Titel "Lo'Gosh" verliehen bekam: König Varian Wrynn. Während der Zeit, in der er als Gladiator in den Arenen kämpfte, verdiente er sich bei den Orcs diesen Spitznamen im Kampf. [4] [5]

Hintergrund

Die Legenden der Nachtelfen berichten von einer mythischen Schlacht vor zehntausend Jahren, dem Krieg der Ahnen, in der Lo'Gosh zehn Tage ununterbrochen gegen Dämonen gekämpft haben soll. [6]

Krieg der Ahnen

Vor zehntausend Jahren fielen die Dämonen erstmal in Azeroth ein, ebenso in Draenor, der Heimat der Orcs. Heerscharenweise überschwemmten sie das Land. Die großen alten Götter Azeroths halfen den sterblichen Völkern eine zum Äußersten entschlossene Verteidigung aufzustellen. Um den unbedingten Durchhaltewillen Lo'Goshs in diesen finsteren Tagen spannen sich Legenden. Er fürchtete keine Dämonen. Mit gebleckten Zähnen und bespritzt mit ihren Sekreten sprang er in ihre Reihen und seine gewaltigen Klauen zerrissen sie dutzendweise. Sein Widerstand gegen die Dämonen beflügelte die Orcs. Und von seinem Vorbild wollen sie lernen. [3]

World of Warcraft: Cataclysm

Mit World of Warcraft: Cataclysm findet man Lo'Gosh unter dem Namen Goldrinn als mächtigen Verbündeten der Wächter des Hyjal nach der Rückeroberung des Schrein von Goldrinn in der Wolfsschlucht auf dem Berg Hyjal. Zuvor müssen Abenteuer jedoch seinen Gegenspieler, den vom Schattenhammerkult beschworenen Wolfsgott Lycanthoth beseitigen, um den Geist des wahren Ahnen zu befreien. [7]

Verwandte Themen

Lies mehr unter
Goldrinn - Schrein von Goldrinn - Wolfsgeist

Quellen

  1. Quest [81]: Die Rückkehr der Ahnen
  2. Quest [81]: Die Stimme Lo'Goshs
  3. 3,0 3,1 Aussage: "Takrik Wutheuler". Berg Hyjal, Schrein von Goldrinn. 12.01.2011
  4. Blizzard Entertainment: Menschen
  5. World of Warcraft Comic 01: Fremder in einem fremden Land. Walter Simonson, Ludo Lullabi, Sandra Hope. Panini. 20. November 2008. ISBN 3-86607-654-1.
  6. Quest [81]: Aufräumarbeiten
  7. Quest [81]: Die Rückkehr der Ahnen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.