Der Kelch von Elune ist ein Relikt von unschätzbarem Wert, das sich einst in einem bedeutenden Schrein der Nachtelfen im nordöstlichen Eschental befand. Heute war dieses Gebiet nur noch als Satyrnaar bekannt und von Satyrn überlaufen. Das Relikt wurde vor langer Zeit den Hütern des Schreins von den Priestern Elunes anvertraut und etliche Pilger reisten zu jenem Schrein, um die heilenden Kräfte, die dem Kelch nachgesagt wurden, am eigenen Leib zu erfahren. Vielleicht waren diese Geschichten nur Ammenmärchen, aber wenn nur ein Körnchen Wahrheit in ihnen steckte, konnte der Kelch vielleicht der Schlüssel zur Wiederherstellung des leidenden Waldes sein. Der Nachtelfendruide Kayneth Stillwind aus Waldeslied wollte es wissen und zog deshalb aus, um den Kelch aus Satyrnaar zu bergen. [1]

Aussehen

Der Kelch ist ein schimmerndes silbernes Gefäß, scheinbar ungetrübt vom anhaltenden Einfluss der Verderbnis. Noch immer schlummerte eine deutliche Macht in diesem Artefakt, die nicht einmal die Verderbnis der Satyrn trüben konnte. Selbst nach all den Jahren war sein Glanz deutlich zu sehen.

Quellen

  1. Quest [27]: Elunes Kelch
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.