FANDOM


Qsicon Exzellent Dieser Artikel wurde am 26. März 2019 als Spotlight der Woche vorgestellt.

Bei dem Plot „Im Schatten des Raben“ handelt es sich um ein Spin-Off des Zirkels der schwarzen Sonne. Die Spieler schlüpfen hierbei in die Rollen der Gegner des Zirkels. Das Hauptaugenmerk der Protagonisten ruht auf der Befreiung des in Nordend inhaftierten Ignaz Waldemar Zimmerer.

Ausganglage:

Vom Jahr 31 bis zum Jahr 32 n.d.Ö.d.d.P. errichtete der Nekromant Ignaz Waldemar Zimmerer ein Schattenreich in den Pestländern. Es erstreckte sich von der Darrowehr entlang des Seeufers des Darromeresee hinauf bis ins Schreckenstal nach West-Stratholme mit seinem Sitz in der Bastion. Zimmerer, ein Nekromant des Kults der Verdammten, scharte für sein Vorhaben etliche Helfer und Verbündete um sich.

Befreite Sträflinge aus Tol Barad ließ Zimmerer für den Ausbau der Darrowehr schuften und er kokettierte mit hochrangigen Mitgliedern des Syndikats. Langfristig war es sein erklärtes Ziel die Pestländer von der Besetzung der Argentumdämmerung zu befreien um sein Schattenreich als neues Machtzentrum zu etablieren. Stratholme sollte ihm hierbei als Kapitale und Sitz dienen.

Sein wachsender Einfluss wurde jedoch seitens des Kults der Verdammten kritisch verfolgt. Als es zum Bruch zwischen Ignaz W. Zimmerer und Orelina Thanator, Meisterin des Zirkels der schwarzen Sonne, kam wurden die Karten in diesem Kräfteverhältnis neu gemischt. Ambrosius Firlar vom Kult der Verdammten sah seine Stunde gekommen und schmiedete Umsturzpläne für die Darrowehr.

Dabei genoss er den Rückhalt des Zirkels der schwarzen Sonne. Beide Gruppierungen entsandten darauf hin Schergen aus ihren Reihen um die Darrowehr zu infiltrieren. Ignaz Waldemar Zimmerer wurde während der Schlacht um die Darrowehr in Gewahrsam genommen und nach Nordend gebracht. Dort wurde er in ein Ziggurat des Kults der Verdammten eingekerkert.

Seinem Stellvertreter und engsten Vertrauten, dem Nekromant Vlad Zilvalkar, gelang während der Schlacht um die Darrowehr die Flucht. Seither schart dieser Günstlinge und Vertraute von Ignaz Waldemar Zimmerer um sich und gründete die „Fürst-gräfliche Exilregierung der Darrowehr-Stratholme“, derer er als Truchsess vorsteht.

Nach der Befreiung von Ignaz Waldemar Zimmerer schlug sein strategischer Berater Lord Maldazzar folgende Aufgaben zum Aufbau eines Reiches vor:

  • Luntenbrand am Meer: Die Rekrutierung einer Arbeiter- und Handwerkstruppe
  • Dalaran, Schattenseite: Der Verkauf fragwürdiger Kriegsbeute bei Madame Goya am Schwarzmarkt
  • Westfall: Die Rekrutierung eines alten Vertrauten von Lord Maldazzar zur Spionage an der Scholomance
  • Azsuna: Die Rekrutierung ehemaliger Gelehrter und Zauberkundiger der Empyreumgesellschaft

Die Protagonisten:

  • Vlad Zilvalkar: Selbsternannter Truchsess der Fürst-gräflichen Exilregierung Darrowehr-Stratholme
  • Lord Maldazzar: Ehemaliger Kommandant der Armee der Finsternis, übergelaufen zum Schattenhammer Kult
  • Vialena Selina Thal´daron: Leerenelfe und "Hand des Direktors"
  • Gunhild: Angeheuerte Söldnerin im Dienste der Fürst-gräflichen Exilregierung Darrowehr-Stratholme
  • Sheltier Froststaub: Untote Elfe und Agentin im Dienste von Ambrosius Firlar, jagt Anhänger von Ignaz W. Zimmerer
  • Samira Alabin: Schiffsmagierin der Blutsegelbukaniere im Dienste Vlad Zilvalkars
  • Phineas McCrestor: Worgen Jäger im Dienste Vlad Zilvalkars
  • Sor´ien: Jugendfreund von Vialena, Anführer einer Sindorei Elite-Kampfeinheit, Deserteur der Horde

Ereignisse:

  • 2 Mond des Jahres 33: Vlad Zilvalkar und die Sindorei Vialena heuern eine Mannschaft der Blutsegelbukaniere für ihre Machenschaften an. Im Kraulsumpf kann die Dunkeleisenzwergin Gunhild Aggram als Söldnerin angeworben werden.
  • 3 Mond des Jahres 33: Auf einem Schiff der Blutsegelbukaniere treten Vlad Zilvalkar, Vialena und Gunhild die Reise nach Kalimdor an. Sie befinden sich auf der Suche nach Lord Maldazzar, dem ehemaligen Lordkommandanten der Darrowehr. Er soll zum Schattenhammer Kult übergelaufen sein.
  • 4 Mond des Jahres 33: Nach einem gescheiterten Attentat auf Vialena wurde Sheltier Froststaub nach Azshara gebracht. Erzmagier Xylem willigte ein der Exilregierung zu helfen und löste die Verbindung zwischen Sheltier und der Darrowehr.
  • 5 Mond des Jahres 33: Während der Überfahrt von Ashzara nach Nordend ereignete sich ein Seegefecht zwischen der Exilregierung und einem Kriegsschiff der Allianz. Dieses konnte erfolgreich gekapert werden. Die Seenixe nahm darauf Kurs auf Quel Danas um Reperaturen an den Schiffen vornehmen zu lassen.
  • 5 Mond des Jahres 33: Vialena trifft in Quel Danas auf einen Jugendfreund aus früheren Tagen. Mit seiner Mannschaft schließt sich Sor´ien der Exilregierung an.
  • 5 Mond des Jahres 33: Vialena und Gunhild geben sich in der Valianzfeste als Recken der Allianz aus und treffen Vorbereitungen für die bevorstehende Befreiung von Ignaz Waldemar Zimmerer.
  • 6 Mond des Jahres 33: Schlacht um die Tempelstadt En´kilah. Es gelingt den vereinigten Streitkräften der Exilregierung Ignaz Waldemar Zimmerer aus einem Ziggurat des Kults der Verdammten zu befreien.
  • 6 Mond des Jahres 33: In der Schattenseite von Dalaran gelingt es Vialena die Kriegsbeute von der Schlacht um En Kilah gewinnbringend an Madame Goya zu verkaufen.
  • 6 Mond des Jahres 33: Fünf Gelehrte und Zauberkundige von den Überresten der Empyreumsgesellschaft schließen sich der Exilregierung an. Weiteres gelingt es Vialena, Samira und Gunhild in Luntenbrand Arbeiter des Dampfdruckkartells anzuheuern. Diese sollen die Ruinen von Neu-Herdweiler wieder aufbauen.
  • 7 Mond des Jahres 33: In Westfall kann Ignaz W. Zimmerer mehrere Obdachlose aus Mondbruch für seine Sache gewinnen. Weiteres schließt sich der Geist eines verstorbenen Kapitäns und einstiger Freund von Vlad Zilvalkar dem Schattenreich an.
  • 8 Mond des Jahres 33: Khelperetocs Durand verübt mittels untoten Insekten einen Anschlag auf die Siedlung Neu-Herdweiler.
  • 8 Mond des Jahres 33: Totenbeschwörer des Kults der Verdammten wirken ein Magnum Opus der Nekromantie. Unzählige Wasserleichen überschwemmen den Strand südlich von Neu-Herdweiler. Der Angriff wird von den Streitern des Schattenreich Neu-Alterac abgewehrt. Gunhild Aggram lässt daraufhin den Strandabschnitt sichern.
  • 10 Mond des Jahres 33: An der Scholomance wird ein Ritual zur Erschaffung einer Alptraumwolke abgehalten. Diese wird anschließend nach Nordend entsandt um die Kapitale des Schattenreich Neu-Alterac heimzusuchen. Dimiona Galbert und Vialena vereiteln dieses Vorhaben mittels mentaler Leerenverbindung. Kurze Zeit später sucht die Todesritterin Rhia die Kapitale auf und unterbreitet Ignaz Waldemar Zimmerer ein Friedensabkommen der Töchter der Nacht.
  • 10 Mond des Jahres 33: Das Schattenreich Neu Alterac verbündet sich mit den Töchtern der Nacht.
  • 10 Mond des Jahres 33: Lord Maldazzar entkommt der Kerkerhaft und läuft zu Shiar Khan über.

Mitglieder / Beute / Besitztümer der Exilregierung Darrowehr

  • Vialena, Phineas McCrestor, Samira Alabin, Vlad Zilvalkar, Gunhild Aggram, Rhia
  • 28 Söldner der Zinnoberkompanie
  • Allianzkriegsschiff samt Proviant und Ausstattung
  • 4 übergelaufene Matrosen / Soldaten der Allianz
  • Kapitän Sor`ien und sein Sindorei Trimaran mit 20 Mann Besatzung (davon 15 Soldaten)
  • Zugriff auf ein geheimes Bankschließfach in Ratschet (Goldvorrat Mitte des Jahres 33 erschöpft)
  • 5 Gelehrte und Zauberkundige der Empyreumsgesellschaft
  • 20 Lebende aus Rhias Gefolge, Soldaten, 1 Herold, 1 Bannerträger, 8 Musiker
  • 30 Obdachlose und Bettler aus Mondbruch
  • 20 Krieger einer Vyrkul Sippe
  • 5 Arbeiter des Dampfdruckkartells
  • Geist von Kapitän Grausohn dem Älteren
  • Seemann Bert, starker Arbeiter, Schnappsbrenner Pitonius und seine Frau Cristenz (Köchin), Söldnerhauptmann Reinbald Eiche und 5 seiner Männer, Schneider Valentino Bravosi, Toxx, eine fähige Giftmischerin und Kräutersammlering, Bauer Seep und Frau Tande mit 5 Zuchtschweinen, Bardin Esmeralda

Bündnisse

  • Gruppe um Rivast Baar und seine Gefolgschaft vom Syndikat

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.