„Möge es die Schmerzen lindern und die Wunden verheilen lassen, die mein Volk in diesen vielen Jahren auf sich nehmen musste. Möge seine Gegenwart dabei helfen, ein neues Zeitalter herbeizuführen, in dem wir erneut glorreiche Schlachten an Thorims Seite führen werden.“

König Jokkum; Dun Niffelem

Hodirs Horn war ein heiliges Geschenk an die Söhne Hodirs von Hodir höchstpersönlich. Es war und ist für die Frostriesen ein Relikt von größter Wichtigkeit. Bei der Schlacht von Donnerfall wurde es zertrümmert und die Fragmente lagen jahrlang auf dem vereisten Schlachtfeld.

Beschreibung

Auf Initiative von König Jokkum jedoch sammelten die Söhne Hodirs die Teile des ursprünglichen Horns wieder ein und errichteten daraus ein neues Denkmal, ein neues Horn Hodirs. Njormeld der Schmied war es, der die einzelnen Teile des einst heiligen Relikts für den Bau dieses mächtigen Monuments wieder zusammenfügte.

Nun dient das neue Horn in Dun Niffelem als deutlich sichtbares Andenken an den früheren König Arngrimm und all die anderen, die bei der Schlacht von Donnerfall umkamen. Dass dieses Monument existiert, haben die Riesen aber auch ihren Verbündeten und dem neuen Frieden mit Thorim zu verdanken. Der Bau dieses Denkmals ist ein Anfang, damit die Frostriesen Thorim vergeben und ihre Herzen wieder Frieden finden können. [1] [2]

Ruhe den Gefallenen

Doch noch gibt es viel Dringendes zu tun. Die gequälten Vorfahren von Niffelem und die Geister Frosterbenzwerge spuken noch immer am Donnerfallkrater und nur der Ruf dieses Horns über ihren Leichen ist in der Lage, den ruhelosen Seelen ihre letzte Ruhe zu gewähren. [3]

Quellen

  1. Quest [80]: In Gedenken an
  2. Quest [80]: Ein Monument für die Gefallenen
  3. Quest [80]: Hodirs Horn blasen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.