„Ich habe Thermadraht vertraut. Ich hätte nie vermutet, dass er uns verraten würde.“

Hochtüftler Mekkadrill

Hochtüftler Gelbin Mekkadrill, engl. Mekkatorque, ist der derzeitige Anführer der Gnome. Man kann ihn im Tüftlerviertel von Eisenschmiede finden.

Beschreibung

Hochtüftler Mekkadrill hat die Geschicke des Volkes der Gnome während einiger seiner schwierigsten Zeiten gelenkt. Da sein Titel per Wahl vergeben wird, ist die Tatsache, dass er dieses Amt während all dieser Mühsalen innegehabt hat, ein Zeichen der Liebe und Hochachtung, die er bei seinem Volk genießt.

Gelbin Mekkadrill ist ein hervorragender Erfinder, und so errang er unter den leistungsorientierten Gnomen schon in jungen Jahren einige Berühmtheit durch seine innovativen Designs und seine kreativen Ansätze zur Problemlösung. Er konstruierte den ersten funktionierenden Roboschreiter, wirkte bei der Entwicklung der zwergischen Belagerungswaffen mit und war entscheidend an der Erschaffung der Tiefenbahn beteiligt, die von Eisenschmiede nach Sturmwind führt.

Obwohl er es nie zeigen würde, macht ihm der Verlust Gnomeregans doch schwer zu schaffen. Er war auf die Invasion, die seine Stadt hinwegfegte, nicht vorbereitet, und wurde darüber hinaus von einem Berater, dem er vertraut hatte, verraten. Dieser überzeugte ihn, hastig und unüberlegt zu handeln, was zu vielen unnötigen Toten führte. Jetzt hat der brillante Geist Mekkadrills seinen Fokus mit chirurgischer Präzision auf ein einziges Ziel gerichtet: Die Rückeroberung Gnomeregans. [1]

Beschreibung: Hearthstone

  • Hearthstone: Gelbin Mekkadrill ist der Anführer der Gnome und ein unglaublicher Erfinder. Außerdem lernt er immer noch dazu: Er verwandelt jetzt viel weniger Dinge in Hühner als früher. [2]

Hintergrund

Bei den Gnomen gibt es seit über vierhundert Jahren keinen König und auch keine Königin mehr. Sie ziehen es vor, ihre höchsten Staatsdiener für eine befristete Amtszeit zu wählen. Das höchste Amt in Gnomeregan, Hochtüftler, hat seit sieben Jahren der mit allen Wassern gewaschene Gelbin Mekkadrill inne. Gelbin zählt zu den berühmtesten Erfindern aller Zeiten und wird als gleichermaßen geschickter Anführer geehrt.

Als jedoch die Troggs ihre Invasion von Gnomeregan begannen, war Gelbin auf eine solche Situation nicht vorbereitet. Auf Drängen von Robogenieur Thermadraht, seinem obersten Ratgeber, ließ er die Stadt mit toxischer Strahlung fluten. Die Strahlung brachte das Vorrücken der Invasoren zwar zum Stillstand, tötete letztendlich aber mehr Gnome als Troggs. Nun trägt der Hochtüftler die Last der Toten auf den Schultern und sucht Rache für sein Volk, indem er die verlorene Stadt zurückerobern will.

Operation: Gnomeregan

Die Zwerge gaben den Gnomen einige Zeit lang eine neue Heimat und sie hatten dafür Mekkadrills ganzen Dank. Doch eines Tages war es an der Zeit, der Herrschaft des verräterischen Robogenieur Thermadrahts über Gnomeregan ein Ende zu machen. Zu lange schon gärte ihr schlecht durchdachter Fehler in ihrer einstigen Heimatstadt. Damals vertrieb die Detonation der Strahlungsbombe die Gnome aus ihrer Stadt, aber heute hatten sie die Technoligie, sie sich zurückzuholen! Die Gnome wollten zurückerlangen, was ihnen gehörte und Thermadraht seiner gerechten Strafe zuführen! Die Operation: Gnomeregan hatte begonnen... [3]

Mekkadrills Rede

Die Rede, die Hochtüftler Mekkadrill vor Beginn der Schlacht der Operation: Gnomeregan hielt, wurde von Toby Zeigrad vorbereitet: [4]

"Bürger und Freunde Gnomeregans!
Heute holen wir uns unsere glohrreiche Stadt vom verräterischen Thermadraht zurück! Sammelt Euch um mich und seid bereit, unsere Heimat zurückzuerobern! Nie mehr sollen wir Flüchtlinge sein, Verbannte, verstrahlte Sklaven, dem Joch der Kriegsmaschine eines Wahnsinnigen unterworfen! Unsere Taktik, Wissenschaft, Tapferkeit und Entschlossenheit wird obsiegen!"

Schlacht von Dazar'alor

Hochtüftler Mekkadrill 2018-12-22.jpg

In der Schlacht von Dazar'alor ist Hochtüftler Gelbin Mekkadrill der siebente Boss für die Horde. Nichts kommt dem Einfallsreichtum hinter seinen Erfindungen auch nur nahe, die zu einem wichtigen Bestandteil des Angriffs der Allianz auf Dazar'alor wurden. Seine hochmoderne Rüstung ist mit den neuesten und tödlichsten Waffensystemen ausgerüstet, die die Gnomeningenieurskunst zu bieten hat. [5]

Im Kampf stoppt Mekkadrill den Gegenangriff der Horde mit seinen neuesten Waffen und Erfindungen. Er sendet Funkenbots aus, die von einem gnomischen Energieschild umgeben sind und Spielercharaktere verfolgen, bis sie ausgeschaltet werden. Nutzt den Weltvergrößerer, um Funkenbots zu übernehmen und sie auszuschalten. [6]

  • Beute: G.M.O.D. (Reittier) - "Gallywix' Mechaoberdampfhammer mit seinem geschmacklos-übertriebenen Goblindekor wurde entworfen, um Mekkadrill nicht nur im Kampf, sondern vor allem auch in Stilfragen zu übertrumpfen."

Geschichte

Gelbin Mekkadrill (von Ludo Lullabi und Tony Washington '11)

Nach langen Jahren geduldigen Wartens in Gemeinschaft mit ihren Gastgebern und Verbündeten, den Zwergen, hat sich jetzt das Volk der Gnome gesammelt zu einem beherzten Vorstoß entschlossen, mit dem sie ihre angestammte Heimat zurückerobern möchten.

Auf sie wartet eine Schlacht mit einem verrückten und gleichzeitig genialen Verräter, der davon besessen ist, das Volk der Gnome zu beherrschen...oder sie vollständig auszulöschen.Während ihre Verbündeten bereits mit ihrem Überleben der Auswirkungen des Kataklysmus alle Hände voll haben, müssen sich die Gnome auf ihre List, ihren scharfen Verstand sowie ihren Mut verlassen, um zurückzuerlangen, was einst ihnen gehörte.

Der Anführer dieses verzweifelten Unternehmens ist Hochtüftler Gelbin Mekkadrill , der brilliante und talentierte Erfinder, der die Gnome durch ihre dunkelsten Zeiten geführt hat. Jetzt steht er vor einer schwierigen Entscheidung – persönliche Rache oder wahre Führungseigenschaften zeigen – und das in einer Prüfung, auf die ihn keine seiner Berechnungen je hätte vorbereiten können.

Gelbin machte einen Schritt nach vorne und warf einen Blick durch den Raum. Wenn er schnell genug auf die andere Seite käme, könnte er dort vielleicht einen Hocker als Waffe zweckentfremden. Wenn er sich den Trogg irgendwie vom Leib hielt, würde es ihm womöglich gelingen, durch die Öffnung zu entkommen, durch die das Monster gerade hereingekommen war. Es wäre riskant, aber es war die beste...

Zwei weitere Troggs schlurften ins Licht. Der erste grunzte den beiden Neuankömmlingen kehlige Befehle zu und sie bewegten sich mit animalischer Geschwindigkeit, die ihre Untersetztheit Lügen strafte, auf jeweils eine Seite ihres Opfers. Die Wand senkte sich hinter ihnen mit einem drohenden Dröhnen und Gelbin gelangte zu einer traurigen Erkenntnis: er würde hier sterben.

... Lies mehr unter: "Kurzer Prozess" (externer Link) [7]

Verwandte Themen

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.