Die Zerschmetterten Hallen sind die eine 5er-Instanz in der Höllenfeuerzitadelle auf der Höllenfeuerhalbinsel.

Hintergrund

Im Herzen der kargen Höllenfeuerhalbinsel der Scherbenwelt steht die Höllenfeuerzitadelle, eine nahezu uneinnehmbare Bastion, die der Horde als Operationsbasis während der Ersten und Zweiten Kriege diente.

Jahrelang war man davon ausgegangen, dass die enorme Festung verlassen war, doch nun wird sie von plündernden Banden rasender roter Höllenorcs behaust. Die Anwesenheit dieser neuen wilden Rasse ist ein Rätsel, doch was noch viel beunruhigender ist, ist die Tatsache, dass die Anzahl der Höllenorcs sich zu ... vermehren scheint. [1]

Tipps

  • Legionäre müssen sterben! Tötet sie zuerst.
  • Die Nicht-Bossgegner in diesem Dungeon meinen es ernst. Plant jeden Kampf genau vor.
  • Gebt auf Großhexenmeister Nethekurses Zonen der Leere Acht.
  • Kriegshetzer O'mrogg ist dafür bekannt, sich vom Tank zu entfernen und jemand anderen in eurer Gruppe anzugreifen. Seid darauf vorbereitet.
  • Passt auf die zusätzlichen Gegner bei Kargath auf! Es ist unabdingbar, dass ihr sie schnell erledigt.

Zugang

Um diese Instanz betreten zu können, muss mindestens 1 Spieler den Schlüssel der zerschmetterten Hallen besitzen. Die Questreihen unterscheiden sich bei diesem Schlüssel zwischen den Fraktionen (Allianz und Horde). Die Questreihe beginnt durch einen Drop der Präparierten Schlüsselform von Schmied Gorlunk, den man vor dem schwarzen Tempel im Schattenmondtal findet. Diese frisch gegossene Form wurde für die Herstellung eines Schlüssels benutzt. Das eingravierte Bild auf ihr deutet darauf hin, dass sie etwas mit der Höllenfeuerzitadelle zu tun hat.

Zugang für die Allianz

Um Zugang zur Zitadelle zu erhalten, bringt die Allianz diese präparierte Schlüsselform zu Truppenkommandant Danath Trollbann in der Ehrenfeste auf der Höllenfeuerhalbinsel. Danath kann das Symbol auf dem Schlüsselgriff in der Form nur schwer erkennen, aber er erkennt es als das Siegel der Zerschmetterten Hand. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass dieser Schlüssel den Zugang zu den zerschmetterten Hallen bieten kann. Also soll man mit Großmeister Dumphry sprechen, dem Schmiedekunstmeisterlehrer in der Ehrenfeste, denn wenn er diesen Schlüssel nicht herstellen kann, kann es niemand.

Dumphry hat dann eine kleine Bitte. Die Höllenorcs mögen vollkommene Barbaren sein, aber ihre Schmiedekunst ist nicht so primitiv, wie man denken mag. Wenn man einen funktionierenden Schlüssel herstellen möchte, darf man nur Teufelseisen in diese Form gießen. Alles andere würde sie wahrscheinlich zum Zerbrechen bringen. Also braucht Dumphry 4 Teufelseisenbarren, 2 Einheiten arkaner Staub und 4 Feuerpartikel. Er wird sich daran versuchen, aber er kann nichts versprechen.

Dumphry merkt bald, dass es nicht funktioniert, denn er kann einfach nicht genug Hitze erzeugen... die Materialien kommen nicht auf ausreichende Temperaturen. Die Teufelshäscher der Brennenden Legion aber werden von einem sengenden Kern aus Teufelsfeuer angetrieben, der viel heißer als gewöhnliches Feuer ist ... sozusagen Heißer als die Hölle. Wenn man genügend Leute zusammentrommeln könnte, um einen davon zur Strecke zu bringen, könnte man die ungebrannte Schlüsselform in dem gefallenen Häscher aufheizen. Aber man sollte vorsichtig sein, denn diese Teufelshäscher können ganz schön zuschlagen. Die verkohlte Schlüsselform muss danach wieder zu Dumphry in die Ehrenfeste gebracht werden. Daraufhin erhält man den Schlüssel der zerschmetterten Hallen.

Zugang für die Horde

Um Zugang zur Zitadelle zu erhalten, bringt die Horde diese präparierte Schlüsselform zu Nazgrel in Thrallmar auf der Höllenfeuerhalbinsel. Nazgrel kann das Symbol auf dem Schlüsselgriff in der Form nur schwer erkennen, aber er erkennt es als das Siegel der Zerschmetterten Hand. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass dieser Schlüssel den Zugang zu den zerschmetterten Hallen bieten kann. Also soll man mit Großmeister Rohok, ihrem Schmied hier sprechen, denn wenn er diesen Schlüssel nicht herstellen kann, kann es niemand.

Rohok hat dann eine kleine Bitte. Die Schmiedekunst der Höllenorcs mag nicht gerade die anspruchsvollste sein, aber es ist dennoch Geschick für ihr Handwerk von Nöten. Wenn man einen funktionierenden Schlüssel herstellen möchte, darf man nur Teufelseisen in diese Form gießen. Alles andere würde sie wahrscheinlich zum Zerbrechen bringen. Also braucht Rohok 4 Teufelseisenbarren, 2 Einheiten arkaner Staub und 4 Feuerpartikel. Er wird sich daran versuchen, aber er kann nichts versprechen.

Rohok merkt bald, dass es nicht funktioniert, denn er kann einfach nicht genug Hitze erzeugen... die Materialien kommen nicht auf ausreichende Temperaturen. Die Teufelshäscher der Brennenden Legion aber werden von einem sengenden Kern aus Teufelsfeuer angetrieben, der viel heißer als gewöhnliches Feuer ist ... sozusagen Heißer als die Hölle. Wenn man genügend Leute zusammentrommeln könnte, um einen davon zur Strecke zu bringen, könnte man die ungebrannte Schlüsselform in dem gefallenen Häscher aufheizen. Aber man sollte vorsichtig sein, denn diese Teufelshäscher können ganz schön zuschlagen. Die verkohlte Schlüsselform muss danach wieder zu Rohok nach Thrallmar gebracht werden. Daraufhin erhält man den Schlüssel der zerschmetterten Hallen.

Bosse

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.