Das südliche der beiden Troll-Imperien. Haupstadt des Gurbuashi-Reiches (Kurz: das Gurubashi) war Zul'Gurub.

Der Zeitpunkt der Reichsgründung ist unklar. Den Impuls zur Gründung gab vermutlich der Stamm der Zandalar. Das Reich dehnte sich als vermutlich erste von Sterblichen Wesen geschaffene Hochkultur Azeroths, evtl. parallel mit dem Reich der Amani im Norden, aus. Seine Überrreste sind u.a. in Tanaris (Zul'Farrak), grundsätzlich aber im gesamten Süden Azeroths zu finden.

Die Trolle des Gurubashi hielten ihr eigenes Volk den Überlieferungen zufolge für das einzige vernunftbegabte Volk Azeroths. Beginn einer Sage: "Die Welt war leer und wir machten sie zu unserer. Und wenn es Andere gab, dann kannten wir sie nicht und wussten nichts von ihnen." Im Vergleich mit den heutigen Trollstämmen war das Gurubashi eine Hochkultur mit erstaunlichem Wissen über kosmische Zusammenhänge, Architektur, Statik und Schriftkunde, allerdings schon damals mit starkem Hang zum Mystizismus.

Der Aufstieg der Nachtelfen und die daraus resultierenden Kriege führten zum Niedergang des Gurubashi, da die elfische Magie der trollischen Weit überlegen war. Als die Zerstörung des Dunklen Brunnens Azeroth zerschmetterte, lag das Reich der Gurubashi bereits in den letzten Zügen. In der Folgezeit setzte eine langsame Erholung ein, auch wenn die trollische Hegemonie über den Kontinent verloren war. Hakkars Anrufung führte zu einer letzten Blütezeit und sprunghaften Ausdehnung der Reichsgrenzen, der ein blutiger Bürgerkrieg folgte, als ein Teil der Trolle sich gegen den Blutgott auflehnte. Das Gurubashi zerbrach in Folge der gnadenlosen, lang andauernden Kämpfe endgültig. Der Hass, den die verschiedenen Stämme gegeneinander empfinden, wurde in dieser Zeit zementiert.

Die heute in Stranglethorn lebenden Trolle, die Sandfury Zul'Farraks sowie die zur Horde gehörenden Darkspear sind Nachkommen der Stämme des Gurubashi-Reiches. Seine Errungenschaften sind fast vollständig vergessen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.