Als das Große Meer werden die tiefen Gewässer zwischen den Kontinenten Azeroths bezeichnet. Das Große Meer umgibt den Mahlstrom. Seine Ausmaße sind so groß, dass die Völker Azeroths auf Schiffe und Zeppeline angewiesen sind, um es zu überqueren.

Das Große Meer entstand durch die Große Teilung, einem Ereignis aus dem Krieg der Uralten vor über 10.000 Jahren, bei dem der Brunnen der Ewigkeit zerstört und dadurch die Welt in mehrere Teile gerissen wurde.

Das Große Meer grenzt an das Nordmeer zwischen Nordend und Quel'Thalas, an die gefrorene See südlich von Nordend, an das Südmeer, welches Pandaria, Kezan und Zandalar umgibt sowie an die Nebelschleiersee bei der Zeitlosen Insel.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.